Geschichte

Geschichte
Am 16. April 1961 wurde das neu erbaute Evangelische Alters- und Pflegeheim eröffnet und die ersten Bewohnerinnen und Bewohner zogen ein.
Fünfeinhalb Jahre zuvor, am 24. Oktober 1955, gründen Lehrter Bürgerinnen und Bürger den Verein “Evangelisches Altenheim”, um ein Haus für pflegebedürftige Senioren entstehen zu lassen. Besonders Rosemarie Nieschlag, die spätere Namensgeberin, war an der Ausgestaltung der Einrichtung maßgeblich beteiligt.
Ihre Vision eines evangelischen Altersheimes, in dem alt gewordene und pflegebedürftige Menschen in Lehrte geborgen und liebevoll umsorgt ihren Lebensabend verbringen sollten, wurde Realität. Gegründet im christlichen Glauben, ausgestattet mit Tatkraft und der Fähigkeit zu überzeugen, hat sie viele andere dazu gewinnen können, Schritt für Schritt die Vereinsgründung und den Bau des Ev. Alters- und Pflegeheimes umzusetzen. Seit der Eröffnung hat sich das Haus in Lehrte und darüber hinaus einen weit über die Stadtgrenzen bekannten Namen als Altenpflegeeinrichtung erarbeitet.